Transport via Luftfracht

Transport via Luftfracht

Seit Mitte 2013 haben die bisherigen behördlichen Zulassungen zum bekannten Versender ihre Gültigkeit verloren. Unternehmen, die sich bis dahin nicht neu durch das Luftfahrtbundesamt (LBA) haben zertifizieren lassen, laufen Gefahr die vom Gesetzgeber geforderte sichere Lieferkette nicht einhalten zu können. Ab dem oben genannten Zeitpunkt darf Luftfracht nur noch mit dem Status "sicher" (SPX oder SCO) in speziell dafür vorgesehenen Flugzeugen verladen und transportiert werden. Produzierende Unternehmen, die beim Vertrieb/Versand ihrer Produkte auf den Transport per Luftfracht angewiesen sind, haben zwei Möglichkeiten, um diesen Sicherheitsstatus zu erreichen.

 

Möglichkeit 1

Sie lassen sich als "Bekannter Versender" durch das LBA zertifizieren. Voraussetzung hierfür ist die Aufstellung eines Luftfahrtsicherheitsprogramms sowie die Ernennung, Sicherheitsüberprüfung und Schulung zweier Luftfrachtsicherheitsbeauftragter. Zusätzlich müssen die Güter, die per Luftfracht versendet werden, räumlich abgetrennt und gesichert sein, um Manipulation und unbefugtes Betreten zu verhindern. Bekannte Versender können über zugelassene Spediteure und Verpackungsfirmen (beide müssen als Reglementierte Beauftragte zertifiziert sein!) die Lieferkette bis zum Flughafen sicher machen. Bei sicherer Lieferkette wird die Luftfracht am Flughafen keiner weiteren Sicherheitskontrolle unterzogen und kann ohne Terminverzug weitertransportiert werden.

 

Möglichkeit 2

Das Sichermachen der Luftfracht durch Röntgen, Sniffen und/oder manuelle Untersuchung durch Fachfirmen am Flughafen. Dies ist grundsätzlich möglich und auf den ersten Blick auch kosten-günstiger. In der Praxis führt es jedoch – nach Ablauf der Übergangsfrist – durch das wesentlich erhöhte Aufkommen zu erheblichen Terminverzögerungen. Kunden, die international dringend auf Ersatzteile warten, müssen sich dann in Geduld üben.

 

Als Reglementierter Beauftragter verpacken wir nicht nur nach den neuesten Vorschriften des Luftfahrtbundesamts sondern können zudem Ihre Waren in unserem speziellen Luftfrachtsicherheitsbereich bis zur Verpackung / Versand sicher einlagern.

 

Als zertifizierter Reglementierter Beauftragter (RegB DE/RA/00914-01) verfügen wir über ein manipulationssicheres und räumlich abgetrenntes Lager.

 

Sie haben Fragen?

Unsere Luftfrachtsicherheitsbeauftragten geben Ihnen gerne Auskunft!

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit unseren Spezialisten auf:

Jens Rabe

Durchwahl: +49 (0) 2602 / 93 12-12

E-Mail: rabe@hapack.de

 

hapack Packmittel GmbH & Co. KG

Wagnerstraße 9

D-56410 Montabaur

Telefon: +49 (0) 2602 / 93 12-0

Telefax: +49 (0) 2602 / 93 12-50

E-Mail: info@hapack.de

hapack Packmittel GmbH & Co. KG ▪ Wagnerstraße 9 D-56410 Montabaur T: +49 (0)2602 93 12 - 0 F: +49 (0)2602 93 12 - 50 ▪ hapack@hapack.de

Impressum